Skip to main content

Pflegeexpertise bei Frauen mit Brustkrebs – Ein systematischer Literaturüberblick zur Wirksamkeit von Interventionen durch spezialisierte Pflegende

Nursing expertise in breast cancer care: A systematic review on the effectiveness of specialised nurse interventions

Published Online:https://doi.org/10.1024/1012-5302.18.6.353

In Spitälern der deutschsprachigen Schweiz finden sich bisher keine Angebote, die eine spezialisierte pflegerische Versorgung im onkologischen Bereich bieten. Ziel dieses systematischen Literaturüberblicks ist, die bestehenden Erkenntnisse zur Wirksamkeit von Interventionen bei Brustkrebspatientinnen durch spezialisierte Pflegende darzustellen. Diese sollen erstens als Basis für die Konzeption neuer Dienstleistungen und zweitens als Ausgangspunkt für zukünftige Pflegeforschungsprojekte in diesem Bereich dienen. Durchgeführt wurde eine Literatursuche in den Datenbanken Medline und CINAHL, in die 15 Studien – davon keine aus dem deutschsprachigen Raum – eingeschlossen werden konnten. Die Ergebnisse zeigen, dass die bestehenden Studien sowohl im Hinblick auf die spezialisierte Pflege als auch im Hinblick auf die gemessenen Ergebnisvariablen nur sehr begrenzt vergleichbar sind. Die Studien geben Hinweise darauf, dass spezialisierte Pflegende auf physischer und psycho-sozialer Ebene einen Beitrag zur Verbesserung des Befindens von Frauen mit Brustkrebs leisten. Die Analyse zeigt einerseits den Bedarf an einer einheitlichen Definition spezialisierter Pflege bei Brustkrebs und andererseits an einer Forschungsagenda, die diese Dienstleistung in einer Größenordung und Güte evaluiert, die zuverlässige Schlussfolgerungen für zukünftige gesundheitssystemische Entscheidungen zulässt.

To date there are no services in hospitals of the German speaking parts of Switzerland that offer continuous and specialist nursing care in oncology. This systematic literature review aims at providing an overview of the effectiveness of such interventions by specialist nurses for women with breast cancer. It should also inform the conceptualisation of new specialist nurse interventions in practice as well as indicate future research areas in this domain. Drawing on a database search, the review includes fifteen studies among which studies in German could not be taken into account. The studies included in the investigation differ in terms of the underlying concept of specialist nurse interventions as well as at the level of measured outcome variables. Comparability is limited. Overall, the review indicates that specialist nurse interventions can contribute to improving physical and psycho-social well-being in women with breast cancer. However, the review identifies both the need for a uniform definition of specialist nurse education and intervention in breast cancer care as well as the need for rigorous and confirmatory studies to evaluate their effectiveness – in order to provide a more reliable basis for future health care strategies.