Skip to main content

Closed-loop-Systeme – Update 2020

Published Online:https://doi.org/10.1024/0040-5930/a001197

Zusammenfassung. Mit dem künstlichen Pankreas (auch closed-loop-System genannt) wird der jahrzehntelange Traum einer automatisierten Insulindosierung Realität. Das System steuert die subkutane Insulinzufuhr automatisch anhand eines Kontrollalgorithmus, der Bezug nimmt auf die aktuelle Glukosekonzentration. Closed-loop-Systeme werden seit 2011 bei Patienten mit Typ-1-Diabetes in klinischen Studien getestet. Dabei konnten gegenüber der konventionellen Pumpentherapie deutliche Reduktionen von Über- und Unterzuckerungen sowie eine geringere Blutzuckervariabilität erreicht werden. Im Jahre 2016 wurde das erste hybrid-closed-loop-System zur Therapie des Typ-1-Diabetes von den amerikanischen Behörden zugelassen. Hybrid-closed-loop-Systeme arbeiten noch nicht vollautomatisch. Nutzer müssen bei der Insulindosierung für Mahlzeiten und Korrekturen aktiv mitwirken. Herausforderungen wie der verzögerte Wirkungseintritt subkutan verabreichten Insulins und das Tragen einer Vielzahl medizinischer Geräte am Körper bleiben weiterhin bestehen. Die folgende Übersichtsarbeit illustriert den aktuellen Stand der Entwicklung von closed-loop-Systemen in der Diabetestherapie. Dabei wird auf das Therapie-Konzept, die einzelnen technischen Komponenten, die Evidenzlage sowie auf heute oder in naher Zukunft verfügbare Systeme eingegangen.


Closed-loop systems – Update 2020

Abstract. The artificial pancreas (also referred to as a Closed-loop system) represents the latest development in diabetes therapy. Closed-loop systems autonomously direct subcutaneous insulin infusion via a control algorithm based on real-time continuous glucose monitoring. Closed-loop systems have been tested in clinical studies since 2011, and were shown to improve glucose control by reducing hyper- and hypoglycaemia as well as glucose variability when compared with conventional insulin pump therapy. In 2016, the US regulatory authority approved the first hybrid-closed-loop system for the treatment of type 1 diabetes. Hybrid-closed loop systems are not yet fully automated and still require the user to be actively involved for insulin dosing at mealtimes. In spite of the remarkable progress, the delayed action profile of subcutaneously administered insulin and the need to wear multiple devices on the body remain challenging. The present review article summarizes the current state of the art of closed-loop systems in diabetes care and will address technical aspects, evidence from clinical studies as well as future developments in the field.